Spannender Alltag

Die Rohrspatzen haben heute etwas Spannendes im Alltag erlebt:

 

Auf dem Weg zum Spielplatz entdeckten wir ein riesiges Loch im Boden.

 

Wir waren ganz erstaunt, da an dieser Stelle vorher ein großes Haus stand, das nun einfach verschwunden ist.

 

Ganz gespannt haben wir vom Spielplatz aus, dann die Bauarbeiten weiter beobachtet.

 

Wir haben einen großen Bagger entdeckt, der mit einem hydraulischen Presslufthammer den harten Betonboden aufbrechen kann.

 

Mit neugierigen Augen haben wir die Kraft der Baustellenmaschine beobachtet und dabei eine Zeit lang das Spielen auf dem Spielplatz ganz vergessen.

 

Anschließend haben wir auf dem Spielplatz das Erlebte im Sandkasten nachgespielt und es sind tiefe Löcher durch „Kinder-Bagger“ entstanden.

 

Alltägliche Situationen ermöglichen jede Menge Entdeckungen und Fragen zur Lebenswelt und wir sind gespannt darauf, was wir morgen alles entdecken werden.

Unser Sommerfest

Leider können wir dieses Jahr wieder nicht ein großes Sommerfest mit allen Kinder, Eltern und Freunden veranstalten.

 

Da wir aber dennoch feiern möchten, haben wir uns für ein kleines Sommerfest nur mit unseren Kindern, entschieden.

 

Es wurde lecker gegessen, mit Wasser gespielt, getanzt, gesungen und gelacht und am Ende hat jedes Kind eine Sommertüte von uns erhalten.

Projekt „Tiere dieser Welt“

In dem Zeitraum des Projektes haben wir uns unterschiedliche Tiere, welche bei uns Leben, genauer angeschaut. Gemeinsam haben wir Plakate gestaltet wo sich ein Teil der Tiere darauf befindet. Bei manchen haben wir sogar die Nahrung zugeordnet. Bei den Tierlauten waren sich die Kinder alle sehr schnell einig und haben freudig diese nachgeahmt.

 

Was bei den Kindern besonders gut ankam, war unser Tier-Yoga. Mit volle Begeisterung haben die Kinder mitgemacht und uns auch regelmäßig danach gefragt. Interessant zu sehen war, dass viele die Yoga- Übungen im Freispiel selbst nachmachten.

Hochbeete bepflanzen

Nachdem das Wetter an einigen Tagen sehr sonnig war, haben wir beschlossen unsere Hochbeete zu bepflanzen. Eifrig haben die Kinder dabei geholfen die Erde zu lüften und das Unkraut herauszuholen. Beim Einsetzen der neuen Pflanzen waren die Kinder sehr vorsichtig und mit viel Begeisterung dabei.

 

Als alles fertig bepflanzt war, betrachteten alle gemeinsam die tollen Hochbeete. Damit auch alles gut wachsen kann, besprachen wir die Regeln und den Umgang. Für die Älteren Kinder war es eine gute Wiederholung. Täglich werden die Beete mit Unterstützung der Kinder gegossen. Natürlich werden die Beete regelmäßig begutachtet um herauszufinden, ob sich schon die ein oder andere Veränderung ergeben hat.