Unser Teamtag zum Thema Resilienz

Wir begannen unseren Teamtag am 01.04.21 in einer entspannten Atmosphäre. Auf uns wartete in jeder Gruppe ein gedeckter Tisch mit Blumen, Nervennahrung und einem Stressball. Was das mit Resilienz zu tun hat, erschloss sich uns im Laufe des Tages.

 

Da wir durch unsere Teamsitzungen bereits mit der Technik vertraut waren, konnten wir uns alle pünktlich über die Bildschirme begrüßen.

 

Wir starteten mit einem theoretischen Input.

 

Was haben Pipi Langstrumpf oder Hänsel und Gretel mit Resilienz zu tun?

 

Alle drei durchliefen eine Krise, gerieten in widrige Lebensumstände. Unser Ziel des Tages war es genau hinzuschauen, wie solche Krisen erfolgreich gemeistert werden können.

 

Gerade zur heutigen Zeit, in der jeder von uns mit verschiedenen Stressoren konfrontiert ist, lohnt es sich mit dem Thema Resilienz auseinanderzusetzen, denn jede Beschäftigung damit ist nachweislich ein Gewinn!

 

In den Stammgruppen beschäftigten wir uns näher mit den 7 Säulen der Resilienz: Optimismus, Akzeptanz, Lösungsorientierung, Selbstwirksamkeit, Verantwortung übernehmen, soziale Netzwerke und Zukunftsplanung. Dabei erfuhren wir mehr über den theoretischen Aspekt der einzelnen Säule, die wir mit praktischen Ideen und Tipps ergänzten. Jede Gruppe bereitete eine Präsentation für das Plenum vor.

 

Danach rauchte erst einmal der Kopf! Zeit für eine Mittagspause. Dank des sonnigen Wetters setzten wir uns alle vor unsere Gruppentür und genossen die wärmenden Strahlen (wie zuvor gelernt, war auch das resilienzfördernd, da sehr achtsam)

 

Im zweiten Teil kamen wir ins Tun. Wir lernten verschiedene praktische Methoden, die unseren wertschätzenden Blick schulten, für mehr Achtsamkeit im Alltag sorgen oder sich einfach mit uns und unseren Werten beschäftigten.

 

Zum Beispiel durften wir sowohl für uns, als auch für unser Gruppenteammitglied, ein Tier aussuchen, welches die jeweiligen Stärken repräsentiert. Weshalb unser Gegenüber das jeweilige Tier ausgewählt hatte, musste man sich dann selbst überlegen, selbstverständlich mit darauffolgender Auflösung. Wir stärkten damit unser Gruppengefühl, den wertschätzenden Blick und taten uns gegenseitig etwas Gutes.

 

In ein Wertenetz trugen wir acht unserer wichtigsten Werte ein und markierten in wie weit wir diese innerliche oder äußerlich im Moment ausleben können. Der erwartete Effekt blieb nicht aus. Wir kamen in Gespräch über unsere Werte und wie wir diese leben. Wir lernten uns nochmal anders kennen und wurden zum Teil überrascht, erkannte gleichzeitig jedoch immer Überschneidungen. Sich über die eigenen Werte bewusst zu sein, ist ein großer Teil der Resilienz. Es sorgt für eine innere Sinnhaftigkeit nach den eignen Werten zu handeln und diese ausleben zu können.

 

Am Ende waren wir uns alle einig, dass der Tag einiges in uns bewegt hat und sehr produktiv gewesen ist. Nach all diesen wertschätzenden und wohltuenden Momenten starteten wir entspannt und gutgelaunt in das Osterwochenende.

Impressionen

Weitere Beiträge

Wir haben einen Disco-Baum...

In den vergangenen Wochen erreichte die Geister-Kinder eine Einladung unserer lieben ehemaligen Mitarbeiterin und Geister-Pädagogin Sophia Sternberg. Sophia und ihr Mann Fabian luden die Kinder herzlich ein, Kunstwerke für einen „Disco-Weihnachtsbaum“ zu gestalten. Fabian ist selbstständig mit seinem Unternehmen für Veranstaltungstechnik „Sternberg Audio“ und stellt zur Verschönerung der Stadt einen Weihnachtsbaum vor seinem Ladenlokal auf. Dieser soll getreu seiner Kunden geschmückt werden!   Einige Geister-Kinder haben sich noch an Frau Sternberg erinnert. Die Freude war umso größer! Die Kinder waren sich sofort einig: Wir helfen Fabian und Sophia bei der Verwirklichung von Ihrem Projekt! Daher wurden in den vergangenen Wochen fleißig kleine Mikrofone, schräge bunte Sonnenbrillen, Discokugeln und vieles mehr für den funky Weihnachtsbaum kreiert.   Dann war es endlich so weit, am Freitag, den 26.11.2021 sind wir mit all den kleinen Kunstwerken nach Sieglar zum Marktplatz marschiert, um den Baum zu schmücken. Dort wurden wir gebührend mit Nebel, bunten Party-Lichtern und einem echten DJ-Pult von Sophia und Fabian in Empfang genommen. In der liebevoll vorbereiteten Umgebung wurde der kunterbunte Disco-Baum geschmückt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Der Baum glitzert und glänzt in allen Farben.   Im Anschluss konnten die Kinder sich am Mini-DJ Mischpult ausprobieren. Die Turntables wurden „geflippt“ und das Mikrofon wurde zum fröhlichen Trällern von Weihnachtsliedern über den Marktplatz genutzt. Die Nebelmaschine wurde auf Herz und Nieren geprüft, bis kein einziges Kind mehr zu sehen war.   Nach einer kleinen Party, auf der getanzt und gelacht wurde, stärkten wir uns mit leckerem warmem Kakao und Schokobrötchen.   Als Dankeschön überreichte Familie Sternberg den Kindern liebevoll gestaltete Schoko-Nikoläuse. Das Wiedersehen mit Frau Sternberg hat den Kindern eine Riesenfreude bereitet. Abschließend bleibt nur zu sagen: Unsere Geister-Kinder sind echte Party Experten.   Wir bedanken uns ganz herzlich bei „Sternberg-Audio“ für dieses einmalige Erlebnis, welches die Kinder mit Sicherheit nicht all zu schnell vergessen werden.

1. Dezember 2021

Kita KiKu Zauberwald
Troisdorf

Ein Adventskalender für unser...

Heute hat uns der Elternbeirat einen selbstgemachten Adventskalender fürs Team überreicht…. Freu!

30. November 2021

Kita KiKu Lüttenland
Telgte

Martinsfest in der Kita...

🏮- Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne. 🌠 Am Vormittag haben wir die Martinsgeschichte nacherzählt. Am Abend kam Martin auf seinem Pferd in die Kita geritten. 🐴 ✨ Mit unseren selbstgebastelten Laternen haben wir den Garten beleuchtet und unsere Laternenlieder gesungen. ✨

30. November 2021

Kita am Limes
Großkrotzenburg

Das erste Adventsgärtlein im...

Jeden Freitag im Advent bieten wir für unsere Kinder ein Adventsgärtlein an. Hier wollen wir uns gemeinsam auf die Adventszeit einstimmen und der Hektik des Alltags etwas entfliehen.   Kurz nach 17:00 Uhr haben wir uns am vergangenen Freitag getroffen. Im Mehrzweckraum war eine Spirale aus Tannenzweigen gelegt, leise lief im Hintergrund Weihnachtsmusik und draußen war es bereits dunkel geworden.   Am Eingang der Spirale konnten sich die Kinder eine selbstgebastelte Apfelkerze nehmen und mit dieser durch die Spirale bis hin zur Mitte gehen. Hier wurden die Kerzen an der großen Kerze in der Mitte entzündet und auf dem Rückweg in der Spirale platziert.   Als alle Kerzen in der Spirale standen und den Raum mit warmem Licht beleuchteten, lauschten wir einer kurzen Geschichte von einem kleinen Wichtel. So war das erste Adventsgärtlein auch schon um und die Kinder gingen, begleitet mit leiser Weihnachtsmusik, nach Hause ins Wochenende.

29. November 2021

Kita KiKu Kinderland Braike
Nürtingen

Ausflug nach Stuttgart

Die Krippenkinder aus dem Kinderland Braike haben erneut einen Ausflug zum Thema „Fahrzeuge“ gemacht. Wir haben uns morgens am Bahnhof Nürtingen getroffen und waren schon sehr aufgeregt, als wir die ersten Züge an uns vorbeifahren sahen. Wir liefen zu unserem Gleis und warteten auf unseren Zug. Als dieser kam, freuten wir uns und stiegen ein. Wir fuhren mit den Kindern zum Hauptbahnhof nach Stuttgart. Dort angekommen, stärkten wir uns mit unserem mitgebrachten Frühstück. Nun ging es mit dem erkunden auch schon los. Von einer Brücke aus, konnten wir einige Arbeiter auf einer Baustelle beobachten. Dort sahen wir viele Baustellenfahrzeuge. Das Highlight war ein Aussichtsturm auf welchen wir gehen konnten und die große Stuttgart 21 Baustelle erblicken konnten. Wir sind sehr hungrig geworden und haben uns mit einem Brötchen, Würstchen, Obst und Gemüse gestärkt, bevor wir unseren Heimweg zurück nach Nürtingen angetreten sind. Wir hatten einen spannenden und erlebnisreichen Tag in Stuttgart.

25. November 2021

Kita KiKu Kinderland Braike
Nürtingen

Unser Außengelände nimmt Gestalt...

Juhuuu… Endlich nimmt unser Außengelände Gestalt an. Die Kinder sind schon ganz gespannt und freuen sich die Geräte zu bespielen. In der Bauphase besuchen wir die umliegenden Spielplätze und erkunden unsere Umgebung.

23. November 2021

Kita KiKu Tapferes Schneiderlein
Harsewinkel

Laterne, Laterne,…

Laterne, Laterne,… große Freude herrschte bei den Kindern und Eltern aus dem Wunderland auf den Martinszug, der dieses Jahr von einer Sankt Martina angeführt wurde. Mit unseren bunten Laternen sind wir singend durch die Nachbarschaft gezogen. Der Elternbeirat hat für alle Gruppen Riesenweckmänner gebacken, die wir dann unter allen Kindern und Familien aufgeteilt haben. Wir bedanken uns bei den Nachbarn, die ihre Häuser und Vorgärten so großartig geschmückt hatten und bei den fleißigen Bäckern aus dem Wunderland.

18. November 2021

Kita KiKu Wunderland
St. Augustin

Unser Martinsfest

Das gemeinsame Laternenlieder singen mit den Demenzbewohnern war unsere erste gemeinsame Aktion unserer Kooperation. Gespendet wurden uns Stutenkerle von der Stiftung Volmarstein. Wir hatten einen riesen Spaß!

15. November 2021

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen