Körperprojekt der Geistergruppe

Gegen Ende Juni stellten die Geister-Kinder ein verstärktes Interesse rund um das Thema „Körper“ und „Wahrnehmung“ bei sich fest. Es wurde sich mehr und mehr über verschiedene Körpergrößen und die vielfältigen Funktionen des menschlichen Körpers ausgetauscht. So entstand die Idee eines Projektes zum Thema „Körperbewusstsein“. Anhand einer Interessen-Landkarte als pädagogisches Werkzeug wurde deutlich, dass die Geister-Kinder sich vor allem kreativ mit dem Thema auseinandersetzen wollten.

 

Also wurde das Projekt in den darauffolgenden Wochen intensiv erarbeitet.

 

Angelehnt an die „Reggio-Pädagogik“ wurde „Die Individualität von Gesichtern“ von den Kindern mit Naturmaterialien auf Aktions-Tabletts erkundet. Aus bemalten Steinen wurden fantasievolle Kombinationen aus Augen, Mündern und Nasen gelegt. Dabei lernten die Geister-Kinder spielerisch Grundbegriffe und mathematische Ansätze kennen.

 

Beim Kreieren von eigenen „Körperkunstwerken“ setzten die kleinen Künstler sich gestalterisch mit den Merkmalen ihres eigenen Körpers auseinander. Die Kunstwerke wurden bunt angemalt und kleine Details wurden eingezeichnet. Das war ganz schöne Fleißarbeit. Wenn mehrere dieser einzigartigen Körperkunstwerke nebeneinander hängen kann man versuchen zu erkennen, wem welcher Körper gehört. Die Kunstwerke zeigen eindrucksvoll den Körperumriss der Kinder und machen die kleinen Künstler sichtlich stolz.

 

Unser Skelett „Marie“ führte die Kinder spielerisch durch das Projekt. Marie vermittelte wichtiges Sachwissen, rund um den menschlichen Körper. Sie hat den Kindern z.B. erklärt, warum wir unsere Finger „knicken“ können oder wie unsere Hüfte uns beim Tanzen unterstützt. Außerdem ist Marie verkleidet ein echter Hingucker und wirklich ziemlich unterhaltsam.

 

Ende August endete das Körperprojekt in seinem Höhepunkt.

 

Wir veranstalteten erstmalig eine Vernissage, um die erarbeiteten Kunstwerke auszustellen. Die Geister-Kinder rührten bereits Wochen zuvor die Werbetrommel, um für ihre Veranstaltung zu werben.

 

Die Vernissage stand unter dem Motto „Unser Körper“.

 

In den Räumlichkeiten der Geistergruppe wurden insgesamt über 40 Kunstwerke ausgestellt. Darunter viele Körperkunstwerke und einige Ausstellungsstücke und Gemeinschaftskunstwerke.

 

Das Besondere: Keines der Kunstwerke war mit dem Namen der Kunstschaffenden versehen. Diese Entscheidung haben die Kinder bewusst getroffen, um den Besuchern Raum für Spekulationen zu lassen. Kleine Rätsel konnten diesen helfen, die Namen der Kunstschaffenden herauszufinden.

 

Die knapp 60 Besucher zeigten sich sichtlich beeindruckt.

 

Im Rahmen des Kreativprojektes sind die Geister-Kinder über sich hinausgewachsen.

 

Das Projekt im MINT-Bereich hat den Kindern sehr viel Sachwissen vermitteln können und hatte positive Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl, das Selbstkonzept, die Fantasie und die Kommunikationsfähigkeiten der Kinder.

 

Die Betrachtung der eigenen Kunstwerke, so wie die der anderen und der daraus entstehende Dialog erfordert die Bereitschaft zum Zuhören, seine eigene Meinung zu verbalisieren und Gefühle in Worte auszudrücken. „Richtig“, „falsch“ oder „nicht schön“ gibt es nicht, wenn Kinder ihre Vorstellungen verwirklichen und dabei Freude und Selbstwirksamkeit erfahren. Die Kinder konnten feststellen, wie unterschiedlich der Mensch in all seinen Facetten ist.

 

Das Projekt war ein voller Erfolg und hat zahlreiche Bildungsmomente mit sich gebracht.

 

Einige Inhalte aus dem Projekt bleiben uns für die Zukunft erhalten, wie zum Beispiel eine kindgerechte Anwesenheitsliste, auf welcher die Geisterkinder die Möglichkeit haben, sich selbst ein und auszutragen.

 

Die Kernbotschaft: „Jeder Mensch ist anders, das ist wertvoll“ ist uns als Pädagogen sehr wichtig und wurde den Kindern altersangemessen transportiert.

Impressionen

Weitere Beiträge

Wir haben einen Disco-Baum...

In den vergangenen Wochen erreichte die Geister-Kinder eine Einladung unserer lieben ehemaligen Mitarbeiterin und Geister-Pädagogin Sophia Sternberg. Sophia und ihr Mann Fabian luden die Kinder herzlich ein, Kunstwerke für einen „Disco-Weihnachtsbaum“ zu gestalten. Fabian ist selbstständig mit seinem Unternehmen für Veranstaltungstechnik „Sternberg Audio“ und stellt zur Verschönerung der Stadt einen Weihnachtsbaum vor seinem Ladenlokal auf. Dieser soll getreu seiner Kunden geschmückt werden!   Einige Geister-Kinder haben sich noch an Frau Sternberg erinnert. Die Freude war umso größer! Die Kinder waren sich sofort einig: Wir helfen Fabian und Sophia bei der Verwirklichung von Ihrem Projekt! Daher wurden in den vergangenen Wochen fleißig kleine Mikrofone, schräge bunte Sonnenbrillen, Discokugeln und vieles mehr für den funky Weihnachtsbaum kreiert.   Dann war es endlich so weit, am Freitag, den 26.11.2021 sind wir mit all den kleinen Kunstwerken nach Sieglar zum Marktplatz marschiert, um den Baum zu schmücken. Dort wurden wir gebührend mit Nebel, bunten Party-Lichtern und einem echten DJ-Pult von Sophia und Fabian in Empfang genommen. In der liebevoll vorbereiteten Umgebung wurde der kunterbunte Disco-Baum geschmückt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Der Baum glitzert und glänzt in allen Farben.   Im Anschluss konnten die Kinder sich am Mini-DJ Mischpult ausprobieren. Die Turntables wurden „geflippt“ und das Mikrofon wurde zum fröhlichen Trällern von Weihnachtsliedern über den Marktplatz genutzt. Die Nebelmaschine wurde auf Herz und Nieren geprüft, bis kein einziges Kind mehr zu sehen war.   Nach einer kleinen Party, auf der getanzt und gelacht wurde, stärkten wir uns mit leckerem warmem Kakao und Schokobrötchen.   Als Dankeschön überreichte Familie Sternberg den Kindern liebevoll gestaltete Schoko-Nikoläuse. Das Wiedersehen mit Frau Sternberg hat den Kindern eine Riesenfreude bereitet. Abschließend bleibt nur zu sagen: Unsere Geister-Kinder sind echte Party Experten.   Wir bedanken uns ganz herzlich bei „Sternberg-Audio“ für dieses einmalige Erlebnis, welches die Kinder mit Sicherheit nicht all zu schnell vergessen werden.

1. Dezember 2021

Kita KiKu Zauberwald
Troisdorf

Ein Adventskalender für unser...

Heute hat uns der Elternbeirat einen selbstgemachten Adventskalender fürs Team überreicht…. Freu!

30. November 2021

Kita KiKu Lüttenland
Telgte

Martinsfest in der Kita...

🏮- Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne. 🌠 Am Vormittag haben wir die Martinsgeschichte nacherzählt. Am Abend kam Martin auf seinem Pferd in die Kita geritten. 🐴 ✨ Mit unseren selbstgebastelten Laternen haben wir den Garten beleuchtet und unsere Laternenlieder gesungen. ✨

30. November 2021

Kita am Limes
Großkrotzenburg

Das erste Adventsgärtlein im...

Jeden Freitag im Advent bieten wir für unsere Kinder ein Adventsgärtlein an. Hier wollen wir uns gemeinsam auf die Adventszeit einstimmen und der Hektik des Alltags etwas entfliehen.   Kurz nach 17:00 Uhr haben wir uns am vergangenen Freitag getroffen. Im Mehrzweckraum war eine Spirale aus Tannenzweigen gelegt, leise lief im Hintergrund Weihnachtsmusik und draußen war es bereits dunkel geworden.   Am Eingang der Spirale konnten sich die Kinder eine selbstgebastelte Apfelkerze nehmen und mit dieser durch die Spirale bis hin zur Mitte gehen. Hier wurden die Kerzen an der großen Kerze in der Mitte entzündet und auf dem Rückweg in der Spirale platziert.   Als alle Kerzen in der Spirale standen und den Raum mit warmem Licht beleuchteten, lauschten wir einer kurzen Geschichte von einem kleinen Wichtel. So war das erste Adventsgärtlein auch schon um und die Kinder gingen, begleitet mit leiser Weihnachtsmusik, nach Hause ins Wochenende.

29. November 2021

Kita KiKu Kinderland Braike
Nürtingen

Ausflug nach Stuttgart

Die Krippenkinder aus dem Kinderland Braike haben erneut einen Ausflug zum Thema „Fahrzeuge“ gemacht. Wir haben uns morgens am Bahnhof Nürtingen getroffen und waren schon sehr aufgeregt, als wir die ersten Züge an uns vorbeifahren sahen. Wir liefen zu unserem Gleis und warteten auf unseren Zug. Als dieser kam, freuten wir uns und stiegen ein. Wir fuhren mit den Kindern zum Hauptbahnhof nach Stuttgart. Dort angekommen, stärkten wir uns mit unserem mitgebrachten Frühstück. Nun ging es mit dem erkunden auch schon los. Von einer Brücke aus, konnten wir einige Arbeiter auf einer Baustelle beobachten. Dort sahen wir viele Baustellenfahrzeuge. Das Highlight war ein Aussichtsturm auf welchen wir gehen konnten und die große Stuttgart 21 Baustelle erblicken konnten. Wir sind sehr hungrig geworden und haben uns mit einem Brötchen, Würstchen, Obst und Gemüse gestärkt, bevor wir unseren Heimweg zurück nach Nürtingen angetreten sind. Wir hatten einen spannenden und erlebnisreichen Tag in Stuttgart.

25. November 2021

Kita KiKu Kinderland Braike
Nürtingen

Unser Außengelände nimmt Gestalt...

Juhuuu… Endlich nimmt unser Außengelände Gestalt an. Die Kinder sind schon ganz gespannt und freuen sich die Geräte zu bespielen. In der Bauphase besuchen wir die umliegenden Spielplätze und erkunden unsere Umgebung.

23. November 2021

Kita KiKu Tapferes Schneiderlein
Harsewinkel

Laterne, Laterne,…

Laterne, Laterne,… große Freude herrschte bei den Kindern und Eltern aus dem Wunderland auf den Martinszug, der dieses Jahr von einer Sankt Martina angeführt wurde. Mit unseren bunten Laternen sind wir singend durch die Nachbarschaft gezogen. Der Elternbeirat hat für alle Gruppen Riesenweckmänner gebacken, die wir dann unter allen Kindern und Familien aufgeteilt haben. Wir bedanken uns bei den Nachbarn, die ihre Häuser und Vorgärten so großartig geschmückt hatten und bei den fleißigen Bäckern aus dem Wunderland.

18. November 2021

Kita KiKu Wunderland
St. Augustin

Unser Martinsfest

Das gemeinsame Laternenlieder singen mit den Demenzbewohnern war unsere erste gemeinsame Aktion unserer Kooperation. Gespendet wurden uns Stutenkerle von der Stiftung Volmarstein. Wir hatten einen riesen Spaß!

15. November 2021

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen