Nikolausfest in unserer Waldwichtel-Kita

Wernau, 7.Dezember 2020

 

Unser diesjähriges Nikolausfest mit den Kindern war wieder besonders schön. Schon früh am Morgen zogen sich alle Kinder und Erzieher zügig an, da wir großen Besuch auf der Waldlichtung erwarteten.

 

Just in dem Moment, als alle Waldwichtel draußen in einem Kreis standen, kam auch schon der Nikolaus mit seinem Pony-Rentier Bärbel zu uns. Da war die Aufregung sehr groß über diese besondere Gesellschaft. Die Kinder haben den beiden zunächst ein Fingerspiel und Lied vorgetragen und waren selbstverständlich ganz neugierig auf das, was der Nikolaus wohl in seinem großen Sack mitgebracht hat.

 

Außerdem hatten die Kinder ein schönes Schild für Bärbels Stall gebastelt und dem Nikolaus auch noch ein kleines Geschenk mitgebracht, als Dankeschön für den Besuch und die Überraschungen im Sack.

 

Danach war es für den Nikolaus an der Zeit, weiter zu reisen, denn er wollte noch vielen anderen Kindern eine Freude machen. Unsere Feier ging dann gemütlich in den Gruppenräumen weiter.

 

Nach einem leckeren gemeinsamen Frühstück musste noch ein großes Rätsel gelöst werden: Wo waren die Socken hin verschwunden? Und was hatte der Nikolaus in seinem Sack noch mitgebracht?

 

Die Kinder fanden ihre Socken im Gruppenraum und unter dem Baum versteckt, mit tollen Kostbarkeiten, doch damit noch nicht genug, hatte er noch für jedes Kind einen Brief geschrieben. Da staunten die Kinder nicht schlecht, was der Nikolaus so alles über sie wusste. Natürlich durfte auch ein großer Schoko-Nikolaus nicht fehlen.

 

An diesem Morgen strahlten einige Kinderaugen, denn es war wirklich etwas ganz Besonderes, vom Nikolaus besucht und so reich beschenkt zu werden. Dieser Tag wird sicher noch lange bei den Kindern in Erinnerung bleiben.

Impressionen

Weitere Beiträge

Wir besuchen eine Ziehhenne

Wir besuchen bei uns in Röttenbach eine Ziehhenne. Die Henne heißt „Henriette“ und ihre liebe Besitzerin Elena hat uns ihre Hühner und ihren Stall gezeigt und uns vieles über die Hennen erzählt: z. B. wie Schlüpfen die Küken? wie lange dauert der Prozess des Brühtens bis die Küken auf der Welt sind? Wie alt werden bzw. sind die Hennen? All diese interessanten Fragen konnte sie uns super beantworten 🙂 🐣Am Ende haben wir uns ein ganz tolles Buch angeschaut – das Buch hieß: „der Sonnenkönig“.

25. Mai 2022

Kita KiKu Kinderland
Röttenbach

Tiergestützte Pädagogik

Bald zieht Lenny in unsere Kita ein. Lenny ist ein Golden Retriever und sein Frau Frauchen ist Frau Schoeneck, da wohnt er auch. Auf den Einzug müssen wir uns aber alle noch vorbereiten. Es gibt zum Beispiel Kinder die unsicher im Umgang mit einem Hund sind. Aber auch Lenny wird zu Beginn unsicher sein, er ist ja noch ein Baby. Es stellen sich Fragen wie: „ Wo darf ich Lenny streicheln? Darf ich laut und hektisch sein in Lennys Nähe?“  und noch vieles mehr. Damit wir eine wundervolle gemeinsame Zeit zusammen haben, in der Spielen, Lachen und voneinander lernen können, müssen wir alle noch ganz viel üben. Dabei hilft uns ein ganz tolles Buch „Hier kommt WUFF“ und an unserem großen Stoffhund üben wir schon einmal das Streicheln.   Wir freuen uns auf eine „neue“ und aufregende Zeit, gemeinsam mit Lenny.

25. Mai 2022

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen

Teamtag zum Thema „babySignal“

Am 20.05.2022 hatten die „Großen Strolche“ ihren zweiten Teamtag zum Thema „babySignal“, Gebärden mit den Kleinsten.   Nach einem gemeinsamen Frühstück starteten wir motiviert in den Tag. Wir frischten die schon erlernten Gebärden auf und eigneten uns ganz viele neue Gebärden an.   Diese werden von nun an unseren Alltag begleiten und die Sprachentwicklung eines jeden Kindes unterstützen.   Am Ende eines sehr schönes Teamtages durften wir stolz unser Zertifikat in den Händen halten.

23. Mai 2022

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen

Projekt Küken

In der ersten April Woche findet unsere alljährliche Projektwoche “Rund ums Ei” statt. Dieses Jahr haben wir uns dazu entschieden, selbst in der Kita Küken auszubrüten. Nachdem wir uns einen Brutautomaten besorgt haben, konnten die Eier auch schon angesetzt werden. Gemeinsam legten wir 11 Eier in den Automaten. Hierbei gingen wir sehr vorsichtig und behutsam vor, damit kein Ei beschädigt wurde. Schon konnte die Brutzeit beginnen. Täglich schauten wir gemeinsam nach, ob man Veränderungen an den Eiern sehen konnte. Das war für uns alle sehr aufregend. Nach einigen Tagen durchleuchteten wir die Eier. So wollten wir feststellen, ob sich darin auch wirklich kleine Küken befinden. Wir freuten uns sehr darüber, dass in drei Eiern ein großer Schatten und auch Adern zu sehen waren. Dies ist ein erstes Zeichen, dass aus diesen Eiern auch Küken schlüpfen.   Am 28.04.2022 nach genau 21 Tagen Brutzeit war es dann so weit. Drei kleine Küken erblickten das Licht der Welt. Als wir am Morgen in die Rappelkiste kamen, saßen zwei kleine Küken schon im Brutkasten. Wir bestaunten die beiden und bemerkten während dessen, dass sich auch noch ein drittes Ei bewegte. Wir konnten genau erkennen, wie das Küken von innen Löcher in die Schale pickt. Nach circa 15 Minuten war es dann soweit. Die Schale zersprang und ein drittes Küken ist geschlüpft. Als die drei sich von der Geburt erholt hatten, setzten wir sie in unser selbst gebasteltes Kükenhaus. Wir gaben ihnen Futter und Wasser und setzten sie auf eine weiche Unterlage aus Heu und Sägespänen. Nachdem die Küken insgesamt zwei Tage bei uns in der Krippe verbracht haben, wurden sie auf einen großen Bauernhof gebracht. Dort leben sie nun mit vielen anderen Hühnern.   Dieses Projekt war für uns alle sehr aufregend und es hat uns großen Spaß gemacht die Eier zu beobachten und uns um die Küken zu kümmern. 😊

18. Mai 2022

Kinderkrippe Rappelkiste
Regensburg

Schon mal was von...

Bei der Münchner Einrichtung „Löwenzahn“ gibt es das! Unsere Igelgruppe machte eine Stippvisite bei den Kaulquappen um die Ecke. Nicht nur der Wald, sondern auch einige Tümpel sind nur einen Steinwurf von der Kita entfernt. Und diese Naturnähe nutzt das Löwenzahn-Team, um den Kindern die heimische Flora und Fauna nahe zu bringen.

17. Mai 2022

Kita Löwenzahn
München

Eltern-Kind Auslug

Anlässlich zu Mutter- und Vatertag hatte die rote Zwergengruppe aus der Kita „KiKu’s Wilde 13“ in Kleve einen Eltern-Kind Nachmittag. Zu Beginn haben die Eltern gemeinsam mit ihrem Kind ein Naturbild gestaltet. Dazu wurden verschiedene Naturmaterialien gesammelt und auf das bunte Plakat geklebt. Anschließend gab es eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Die Eltern haben sich ausgetauscht und es wurde viel gelacht. Nachdem alle gestärkt waren gab es eine Führung durch das Wildgehege. Die Kinder hatten die Möglichkeit verschiedene Tiere zu beobachten und zu füttern. Während der Führung wurde ebenfalls vieles entdeckt (ein Elefantenbaum, eine Höhle zum Verstecken etc.)

13. Mai 2022

Kita KiKu´s Wilde 13
Kleve

Muttertagsbasteln

Der Muttertag ist der Tag zu Ehren der Mütter und der Mutterschaft. Seit 1914 hat er sich in der westlichen Welt etabliert. In unserem deutschsprachigen Raum und auch in vielen anderen Ländern wird er am 2. Sonntag im Mai gefeiert. Alle Kinder der Kita Prima Klima haben ein schönes Bild mit einem Herzen, Pinselstrichen oder auch getupft entworfen. Es wurde ausreichend gestanzt und herrliche Schmetterlinge um das Herz geklebt. Es entstand ein 3D Effekt. Die Mamas haben sich sicherlich über dieses schöne Bild am Sonntag gefreut.

10. Mai 2022

Kita Prima Klima
Wernau

Hausmeister Karsten erklärt den...

Unser Hausmeister Karsten war da. Er hat unsere Wiese gekürzt, damit wir bei dem tollen Wetter wieder draußen spielen können. Der Rasenmäher hat uns sehr interessiert. Karsten hat uns alles erklärt und aufgepasst, dass uns nicht passiert. Denn so ein Rasenmäher hat ein ganz scharfes Messer.

9. Mai 2022

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen