Kita KiKu Kids

Regensburg

Gruppen

Drei Gruppen mit je 12 Kindern im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren

 

Zwei Gruppen mit 25 Kindern ab drei Jahren bis zur Einschulung

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 6.45 – 18 Uhr

Freitag: 6.45 – 17 Uhr

Als betriebsnaher Kindergarten zur Uniklinik bieten wir neben sehr langen täglichen Öffnungszeiten, eine ganzjährige, durchgehende Öffnung und somit keine Schließzeiten während der Ferien (Ausnahmeregelung: Vom 24.12. bis 01.01. ist die Einrichtung geschlossen). Unsere Öffnungszeiten richten sich nach dem Bedarf und der Nachfrage der Eltern. Sie werden regelmäßig dahingehend überprüft und flexibel festgelegt.

site-img

Einrichtungsdetails

Franz-Josef-Strauß-Allee 23
93053 Regensburg

Telefon: 0941 / 630 809 27
Telefax: 0941 / 630 809 28
E-Mail: kikukids@kinderzentren.de

Alle Plätze für das Bildungsjahr 2019/20 sind belegt, gerne können Sie sich aber für das Kindergartenjahr 2020/21 oder später vormerken. Das Bildungsjahr geht vom 1.9. bis 31.8. Für eine Aufnahme zu Beginn des Bildungsjahres können Kinder berücksichtigt werden, die zum 1.9. des Jahres bereits das 3. Lebensjahr vollendet haben. Bei weiteren freien Plätzen können Kinder berücksichtigt werden, die zum 1.12. des Jahres das 3. Lebensjahr vollendet haben. Eine Vormerkung ist über das Online Anmelde Portal der Stadt Regensburg – dem Kitaplaner – möglich. Bitte beachten Sie dort auch die Hinweise zur Anmeldung unter „Portrait“. Einfach auf den folgenden Button klicken, um sich online über das Anmeldeportal der Stadt Regensburg für einen Platz im Kindergarten KiKu Kids anzumelden. Bitte unbedingt den Arbeitgeber angeben! Besucht Ihr Kind die Krippe Ki-Ku-Kleckse? Geben Sie bitte auch das an.

Online Anfrage Hauskonzept Preisliste

In Kooperationen mit:

Impressionen aus der Einrichtung

Weitere Informationen

bilingual deutsch-englisch:

In unserer Einrichtung lernen die Kinder nach dem Prinzip der Immersion englisch. Immersion bedeutet „Sprachbad“ – d.h. die Kinder tauchen in die neue Sprache ein. Dabei ist die neue Sprache die Umgangssprache und Arbeitssprache, auch wenn Kinder sie zu Beginn nicht kennen. Immersionslernen überfordert nicht, weil die Sprache nicht zum Thema gemacht wird und Grammatik und Vokabeln nicht im Vordergrund stehen.

In der Kindertagesstätte heißt Immersion: eine pädagogische Kraft spricht in der Gruppe nur deutsch, die andere ausschließlich die englische Sprache. Die fremdsprachliche Kraft (Muttersprachler/in oder Muttersprachlerniveau ) unterstützt das, was sie sagt mit Mimik und Gestik etc.. Durch diese Kontextualisierung wird die Sprache in Handlungen eingebunden.

 

Flyer Kitaplaner

Flyer Kitaplaner (PDF)