Spielzeugfreie Zeit in der Koboldgruppe

Gegen Ende August stellten die Kinder der Koboldgruppe mehr und mehr fest, dass Ihnen die Ideen zum Spielen ausgingen.

Auch die pädagogischen Fachkräfte beobachteten, dass bei der Nutzung all der tollen und vielfältigen Spielangebote häufig das Verständnis für den angemessenen Umgang mit diesen fehlte und in Spielsituationen nach kürzester Zeit der fantasievolle Spielfluss nachließ.

Einige Kinder beschwerten sich über vermehrt auftretende Konflikte im Gruppenalltag.

 

Beschriebene Situationen haben Einfluss auf die Gruppendynamik genommen. Wir stellten fest, dass diese vermehrt als „unruhig“ erlebt wurde. Die Pädagogen und die Kinder steckten die Köpfe zusammen und stellten fest: Es wird Zeit, ferne Fantasiewelten neu zu entdecken. Die Kinder hatten ja keine Ahnung, auf was für eine verrückte Idee die Pädagogen kamen… Bereits wenige Tage später riefen diese eine „Spielzeugfreie Zeit“ ins Leben.

 

Das bedeutet, dass das Spielzeug in der Gruppe außer Kreativ-Material und Bücher komplett „weg“ geräumt wurde.

Selbstverständlich nicht, ohne den Kindern eine ganz spezielle Alternative anstelle des Spielzeuges anzubieten.

Mit „wertfreien“ Materialien durften die Kinder sich „ausprobieren“ und hatten so die Möglichkeit, ihr Spiel völlig neu zu entwickeln. (Kartons, Schwämme, Joghurtbecher, Klorollen, Bierdeckel etc.)

 

Was das bringt? Die so sogenannte „Spielzeugfreie Zeit“ ist ein pädagogisches Projekt, welches ursprünglich aus der Suchtprävention stammt. Sinn ist es keinesfalls, den Kindern etwas „wegzunehmen“ oder sie zu bestrafen. Ganz im Gegenteil: Das Projekt kann Kindern einen Zeit-Raum und einen Spiel-Raum schaffen, ihre Möglichkeiten und Grenzen neu zu erproben. Die spielzeugfreie Zeit schafft die Möglichkeit, das „Spiel“ als solches völlig neu zu entdecken. Die Kreativität, die Kognition und das soziale Gruppenkonstrukt werden gefördert. Die Kinder setzen sich mit Problemlösungsstrategien auseinander und entdecken vielfältige Möglichkeiten, sich mit wertfreien Materialien auseinander zu setzen.

 

 

Schon nach wenigen Stunden in der völlig veränderten Gruppensituation setzten die Kobold-Kinder sich mit einer solchen konkreten Problemlösungs-Strategie auseinander, indem sie ein „Vier-Gewinnt“ Spiel kreieren wollten. Dabei stellten sie sich die unterschiedlichsten Fragen:

 

Welches Material können wir verwenden?

Wie groß muss das Spiel und die einzelnen Teile sein?

Wo finden wir noch mehr Material?

Wer kann uns helfen?

 

Diese und noch viele mehr dieser Fragen haben sich die Kinder im Laufe der kommenden Wochen während unserer „Spielzeugfreien Zeit“ gestellt und so die unterschiedlichsten Fähigkeiten erworben und gemeinsam Herausforderungen gemeistert. Es wurden Zoos, Häuser und ganze Burglandschaften kreiert.

 

Rückblickend stellten sowohl Pädagogen als auch Kinder fest, dass die Spielsituation in der Gruppe deutlich entspannt wurde und das fantasievolle Spiel weiterentwickelt und wiederbelebt wurde.

 

Natürlich freuten die Kinder sich nach fast vier Wochen zu Recht auf ihr „altes“ Spielzeug. ?

Impressionen

Weitere Beiträge

Advent bei den Rheinpiraten

Auch bei uns KiKu Rheinpiraten ist der Advent eingezogen. Auf den Etagen leuchten die Lichterketten und die Kinder basteln fleißig Deko. Gestern kam und dazu der Nikolaus ins Haus mit gefüllten Socken für die Kinder.

7. Dezember 2022

Kita KiKu Rheinpiraten
Köln

Nikolaustag in der Bärenbande...

Auch in Köln-Zündorf kam heute der Nikolaus vorbei, nachdem alle Kinder gestern fleißig ihre Stiefel geputzt haben. Gemeinsam haben wir ein Bilderbuchkino geschaut und Nikolauslieder gesungen.

6. Dezember 2022

Kita KiKu Bärenbande
Köln

Nikolaus im KiKu Wunderland

Die Kinder aus dem KiKu Wunderland saßen heute im Morgenkreis als plötzlich die Tür aufging und der Nikolaus hereinkam. War das eine Überraschung! Wir sangen für den Nikolaus ein Begrüßungslied und hörten ihm gespannt zu als er uns erzählte, wo er herkommt und wie er zum Bischof wurde. Außerdem erzählte uns der Nikolaus noch eine Geschichte von einem kleinen Tannenbaum, der genau wie wir Kinder noch wachsen müssen und dafür Liebe und Zeit brauchen. Danach bekam jedes Kind eine kleine Tüte vom Nikolaus. Vielen Dank für den schönen besuch lieber Nikolaus!

6. Dezember 2022

Kita KiKu Wunderland
St. Augustin

Besuch vom Nikolaus

Die Kinder aus dem KiKu Kinderland in Röttenbach haben heute Besuch vom Nikolaus bekommen. Da haben alle Kinder Augen vor Freude gestrahlt! 🤩 Wir haben dem Nikolaus das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ vorgesungen und jedes Kind hat dem Nikolaus ein Bild gemalt. Alle Bilder zusammen haben ein Buch ergeben dieses durfte der Nikolaus als Geschenk mit zum Nordpol nehmen. Selbstverständlich hat der Nikolaus auch für jedes Kind einen gefüllten Socken mit 🍊 , 🍎,🥜 und Schokolade 🍫 mitgebracht🎅   Hoffentlich sehen wir dich bald wieder lieber Nikolaus bis ganz Bald! Deine Kinder aus dem Kinderland 👧🏼🧒🏽

6. Dezember 2022

Kita KiKu Kinderland
Röttenbach

Selbstgebastelte Adventsgesteck

Das Team der KiKu Waldwichtel aus Neuss freut sich immer wieder über kleine, liebevolle Gesten, wie beispielsweise das selbstgebastelte Adventsgesteck einer Mutter aus der Eichhörnchen-Gruppe. Es steckt viel Liebe darin und wir möchten uns ganz herzlich bedanken!

6. Dezember 2022

Kita KiKu Waldwichtel
Neuss

Adventszeit im KiKu Seepferdchen

Auch bei uns im KiKu Seepferdchen geht es geheimnisvoll zu: Da haben wir doch mitten in der Nacht Besuch bekommen. Ein Weihnachtswichtel hat unser KiKu Seepferdchen besucht. Aber was ist bloß passiert? Er ist vor unser Fenster geprallt – der arme Weihnachtswichtel! Hoffentlich hat er sich nicht wehgetan! Vielleicht erzählt er es uns noch in der Adventszeit, was bei seinem Besuch passiert ist ……….. Als wir dann in unsere Gruppen kamen, stellten wir fest,……. der Weihnachtswichtel hatte alle Gruppen mit Adventskalendern geschmückt! Was ein toller Weihnachtswichtel!! Lieber Weihnachtswichtel…. Bis bald!

2. Dezember 2022

Kita KiKu Seepferdchen
Gütersloh

Vorlesetag 2.0

Gestern war Sven Welter von der Band „Paveier“ zum Vorlesen bei uns. Zu seinem eigentlichen Termin am offiziellen Bundesweiten Vorlesetag am 18.11.22 konnte er nicht kommen und hat das nun nachgeholt.   „Speghettiketti weich und schwer, Speghettiketti steht mir sehr.“ Zippel das kleine Schlossgespenst ist ein wahrer Dichter und wirklich lustig. Besonders die lebhafte Erzählung durch Sven, brachte die Kinderaugen zum Strahlen und sorgte für viele Lacher. Auch das „Pipi – Kaka – Lied“ kam sehr gut an. Wir sagen ein ganz großes Dankeschön für dieses Leseerlebnis!   „Ich fand die Seiten auf denen was drauf stand gut.“ (J., 3) „Die Geschichte auf der Toilette war lustig.“ (I., 3)

1. Dezember 2022

Kita KiKu Rheinblick
Brühl

Das Lüttenland gewinnt

Reflektorenbänder für alle Kinder! … hat das KiKu Lüttenland vom Radiosender WAF gewonnen. So kommen unsere Kinder gut durch die dunkle Jahreszeit 🙂   Vielen Dank!   Hier ist unsere Leitung Jutta Schäfer im Radio zu hören:

1. Dezember 2022

Kita KiKu Lüttenland
Telgte