Spielzeugfreie Zeit in der Koboldgruppe

Gegen Ende August stellten die Kinder der Koboldgruppe mehr und mehr fest, dass Ihnen die Ideen zum Spielen ausgingen.

Auch die pädagogischen Fachkräfte beobachteten, dass bei der Nutzung all der tollen und vielfältigen Spielangebote häufig das Verständnis für den angemessenen Umgang mit diesen fehlte und in Spielsituationen nach kürzester Zeit der fantasievolle Spielfluss nachließ.

Einige Kinder beschwerten sich über vermehrt auftretende Konflikte im Gruppenalltag.

 

Beschriebene Situationen haben Einfluss auf die Gruppendynamik genommen. Wir stellten fest, dass diese vermehrt als „unruhig“ erlebt wurde. Die Pädagogen und die Kinder steckten die Köpfe zusammen und stellten fest: Es wird Zeit, ferne Fantasiewelten neu zu entdecken. Die Kinder hatten ja keine Ahnung, auf was für eine verrückte Idee die Pädagogen kamen… Bereits wenige Tage später riefen diese eine „Spielzeugfreie Zeit“ ins Leben.

 

Das bedeutet, dass das Spielzeug in der Gruppe außer Kreativ-Material und Bücher komplett „weg“ geräumt wurde.

Selbstverständlich nicht, ohne den Kindern eine ganz spezielle Alternative anstelle des Spielzeuges anzubieten.

Mit „wertfreien“ Materialien durften die Kinder sich „ausprobieren“ und hatten so die Möglichkeit, ihr Spiel völlig neu zu entwickeln. (Kartons, Schwämme, Joghurtbecher, Klorollen, Bierdeckel etc.)

 

Was das bringt? Die so sogenannte „Spielzeugfreie Zeit“ ist ein pädagogisches Projekt, welches ursprünglich aus der Suchtprävention stammt. Sinn ist es keinesfalls, den Kindern etwas „wegzunehmen“ oder sie zu bestrafen. Ganz im Gegenteil: Das Projekt kann Kindern einen Zeit-Raum und einen Spiel-Raum schaffen, ihre Möglichkeiten und Grenzen neu zu erproben. Die spielzeugfreie Zeit schafft die Möglichkeit, das „Spiel“ als solches völlig neu zu entdecken. Die Kreativität, die Kognition und das soziale Gruppenkonstrukt werden gefördert. Die Kinder setzen sich mit Problemlösungsstrategien auseinander und entdecken vielfältige Möglichkeiten, sich mit wertfreien Materialien auseinander zu setzen.

 

 

Schon nach wenigen Stunden in der völlig veränderten Gruppensituation setzten die Kobold-Kinder sich mit einer solchen konkreten Problemlösungs-Strategie auseinander, indem sie ein „Vier-Gewinnt“ Spiel kreieren wollten. Dabei stellten sie sich die unterschiedlichsten Fragen:

 

Welches Material können wir verwenden?

Wie groß muss das Spiel und die einzelnen Teile sein?

Wo finden wir noch mehr Material?

Wer kann uns helfen?

 

Diese und noch viele mehr dieser Fragen haben sich die Kinder im Laufe der kommenden Wochen während unserer „Spielzeugfreien Zeit“ gestellt und so die unterschiedlichsten Fähigkeiten erworben und gemeinsam Herausforderungen gemeistert. Es wurden Zoos, Häuser und ganze Burglandschaften kreiert.

 

Rückblickend stellten sowohl Pädagogen als auch Kinder fest, dass die Spielsituation in der Gruppe deutlich entspannt wurde und das fantasievolle Spiel weiterentwickelt und wiederbelebt wurde.

 

Natürlich freuten die Kinder sich nach fast vier Wochen zu Recht auf ihr „altes“ Spielzeug. 😊

Impressionen

Weitere Beiträge

Unser Teamtag

Wir begannen den Teamtag am 07.01.22 mit dem Kooperationsspiel Deckenwenden um einen Einstieg in das Thema Teamzusammenhalt und soziale Rollen zu finden. Alle Mitarbeiterinnen stellten sich auf eine große Decke und hatten die Aufgabe diese zu wenden, ohne einen Fuß auf den Boden zu setzen. Das Team mussten zum Lösen der Aufgabe kooperieren, sich absprechen, aufeinander achten und Helfen. Das Kollegium löste diese Aufgabe ohne Probleme in Rekordzeit!   Gerade in Zeiten von Corona und den damit verbundenen Entbehrungen, die ein jeder Einzelne aufbringen muss, ist es umso wichtiger sich als zusammengehöriges Team wahrzunehmen. Mit diesem positiven Teamgefühl gingen die Mitarbeiter*innen ins gemeinsame Frühstück. Danach teilten sich die Kolleginnen in kleine Gruppen auf, um Fragestellungen zu bearbeiten. Inhaltlich setzte sich das Kollegium mit dem Thema „Erscheinungsbild“, aus Sicht des Trägers, der Kita und der Gruppe auseinander.   Weitere Themen und Fragestellungen die es zu bearbeiten galt, zum Thema soziale Rollen und Rollenkonflikte, waren beispielsweise: „Welche Rollen habe ich in meinem Leben?“, „Welche Rollenkonflikte in meinem Leben sind mir schon begegnet?“ oder „Welche Verantwortung habe ich in meinem Beruf für die Gesellschaft?“. Die Mitarbeiterinnen der Rohrspatzen bearbeiteten diese Fragestellungen mit fachlicher Professionalität.   Um dem Teamtag mehr Farbe beim Bearbeiten der Fragestellungen zu verleihen, wurden die einzelnen Erzieherinnen Gruppenübergreifend aufgeteilt. Zwischen den einzelnen Fragestellungen wurden weitere Kooperationsspiele gespielt, um auf die theoretischen Ausarbeitungen praktische Erfahrungen folgen zu lassen.   Neben den zunehmend anspruchsvolleren Spielen war das gemeinsame Mittagessen ein Höhepunkt des Teamtages. Danach wurde weiter fleißig gearbeitet.   Der Ausklang des Tages war ein kleiner Ausflug in die Kindheit der Mitarbeiterinnen. Eine Jede brachte ein Kinderbild mit. Diese wurden auf Stühlen verteilt und das Raten begann. Welches Foto zeigt welche Erzieherin als Kind? Es war ein großer Spaß den sich das Kollegium am Ende des Tages mehr als verdient hatte.   Die Reflexion bildete ab, dass jede Teilnehmerin vom Teamtag profitieren konnte, wodurch die Rohrspatzen gut ins neue Jahr starten konnten.

17. Januar 2022

Kita KiKu Rohrspatzen
Heidelberg

Der Leuchttisch

Die Krippenkinder aus dem Kinderland Braike entdecken heute den Leuchttisch   Die unterschiedlichen Farben und Formen wurden von den Kindern gleich auf den Leuchttisch gelegt. Die Kinder erkannten und benannten sogar die ersten Formen und hatten kreative Ideen. Sie legten Häuser, Schlösser und bauten einen Zug, der über den Leuchttisch fuhr. Die Kinder waren so begeistert, dass wir gemeinsam beschlossen den Leuchttisch in den kommenden Wochen in unseren Gruppenraum zu stellen. Somit können wir im Freispiel weiterspielen. 🙂

12. Januar 2022

Kita KiKu Kinderland Braike
Nürtingen

Erntezeit im Lummerland

Die Kita „Kiku-Lummerland“ konnte heute nach langer Zeit endlich den selbst angebauten Kopfsalat ernten. Da es nachts sehr kalt ist, war unser Salat gefroren. Trotz kalter Hände haben wir tapfer den Salat herausgezogen und anschließend mit einem leckeren Dressing gegessen. In unserem Beet werden wir noch weiteres Gemüse anpflanzen. Die Kinder entscheiden gemeinsam als Gruppe, was sie gerne anpflanzen möchten.

23. Dezember 2021

Kita KiKu Lummerland
Heidelberg

Die besten Wünsche der...

Die Kita Prima Klima dankt Ihren Eltern, dem Kiku Team, den Fachkräften und den Kindern. Für ein spannendes Jahr voller lachen, weinen, entdecken, spielen und lernen. Wir wünschen Ihnen, Ihren Kinder und Ihren liebsten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch. Ab in ein neues Jahr voller Abenteuer, Spannung und schönen Erinnerungen, in der Prima Klima!

23. Dezember 2021

Kita Prima Klima
Wernau

Weihnachtskino im Kinderland

Ein langweiliger letzter Tag? Nicht bei uns im Kinderland Köln! Zum Abschluss gab es heute im Kinderland Köln noch ein kleines Weihnachtskino für die Kinder. Jedes Kind bekam eine ganz persönliche Eintrittskarte und seine eigene Tüte Popcorn. Dann konnten sie in der Turnhalle bei „Mickys Fröhliche Weihnachten“ ihr Popcorn und den Film genießen 😊

23. Dezember 2021

Kita KiKu Kinderland
Köln

Ein Weihnachtswichtel bei uns...

Wir hatten einen Weihnachtswichtel bei uns zu Besuch, der uns über die Vorweihnachtszeit begleitet hat. In der Nacht hat er Briefe im Haus verteilt und die Stiefel der Kinder im Namen vom Nikolaus gefüllt. Es gab jeden Tag neue Überraschungen, die der Wichtel in der Nacht vorbereitet hat. Die Kinder haben Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben/gemalt, die der Wichtel dann weitergeleitet hat.

23. Dezember 2021

Kita KiKu Kleine Strolche
Hattingen

Weihnachtsfeier im Lummerland

Die Kita „Kiku-Lummerland“ hat letzte Woche mit den Kindern Weihnachten gefeiert. Der Kindergarten hat einen Weihnachtsmarkt organisiert. Es gab Waffeln, Kinderpunsch und Dosenwerfen. Die Krippe hat gemeinsam gesnackt. Jedes Kind hat eine Kleinigkeit mitgebracht wie zum Beispiel Gebäck, Obst und Brezeln. Alle Gruppen haben Geschenke bekommen, wobei uns die Eltern unterstützt haben. Hierfür bedanken wir uns bei dem engagierten Elternbeirat. Die Kinder haben sich sehr über die Geschenke und die Feier gefreut. Auch die Mitarbeiter wurden seitens  der Eltern und der Verwaltung beschenkt. Vielen Dank dafür. 

21. Dezember 2021

Kita KiKu Lummerland
Heidelberg

Plätzchenbacken

In der Weihnachtsbäckerei…   Zu einer Weihnachtsfeier gehören auch Plätzen. So haben wir uns am Mittwoch, den 15.12.2021 in kleine PlätzchenbäckerInnen verwandelt und zusammen Butterplätzchen gebacken.   Das Ausrollen und Ausstechen hat den Kindern besonders viel Freude bereitet. Bei der Auswahl der Formen haben sich die kleinen Bäcker ganz gezielt für Sterne und Herzen entschieden. Gespannt wurde, als die Bleche im Ofen waren, auf die Plätzen gewartet.   Nach dem Stern und Herz gut gebacken und ausgekühlt waren, gab es noch die große Pinselei. Voller Begeisterung strichen die Kinder Zitronenguss auf einige Plätzen und streuten anschließend Streusel darüber.   Es hat allen viel Spaß gemacht, gemeinsam in die Weihnachtsbäckerei zu tauchen.

21. Dezember 2021

Kinderkrippe Rappelkiste
Regensburg