Nikolaus im KiKu Wunderland

Die Kinder aus dem KiKu Wunderland saßen heute im Morgenkreis als plötzlich die Tür aufging und der Nikolaus hereinkam. War das eine Überraschung! Wir sangen für den Nikolaus ein Begrüßungslied und hörten ihm gespannt zu als er uns erzählte, wo er herkommt und wie er zum Bischof wurde. Außerdem erzählte uns der Nikolaus noch eine Geschichte von einem kleinen Tannenbaum, der genau wie wir Kinder noch wachsen müssen und dafür Liebe und Zeit brauchen. Danach bekam jedes Kind eine kleine Tüte vom Nikolaus. Vielen Dank für den schönen besuch lieber Nikolaus!

Bunter St. Martinszug im Wunderland

Letzte Woche fand auch im KiKu Wunderland ein bunter St. Martinszug statt. Gemeinsam mit den Familien gingen wir singend durch die Nachbarschaft. Anschließend gab warme Getränke und für jedes Kind einen Weckmann. Wir bedanken unserem Elternbeirat und Eltern, die unser St. Martinsfest so toll unterstützt haben.

Der Osterhase war zu Besuch im Wunderland

Den Tag haben wir mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen. Eine Mama aus dem Wunderland war so nett und hat für alle drei Gruppen einen Zopf gebacken. Der war richtig lecker! Im Morgenkreis haben wir „Stups der kleine Osterhase“ gesungen. Und dann! War da nicht ein Geräusch? Ist da gerade was vorbeigehuscht? Schnell zogen wir Jacken und Schuhe an und liefen nach draußen. Überall waren Ostereier versteckt, die wir dann gemeinsam gesucht und eingesammelt haben. Besonders groß war die Überraschung als wir in die Gruppen gingen und dort für jedes Kind ein Osternest stand.

Eine leckere Überraschung

Für die Kinder aus dem KiKu Wunderland gab es letzte Woche eine leckere Überraschung. Herr Lobana, ein Vater aus dem Wunderland, brachte uns ganz viele Pizzen, die er in seinem Restaurant Sapori d’Italia selber hergestellt hat. Es hat uns sooo gut geschmeckt, dass Herr Lobana uns nochmal neuen Pizzen gebracht hat. Vielen Dank Herr Lobana!

Laterne, Laterne,…

Laterne, Laterne,… große Freude herrschte bei den Kindern und Eltern aus dem Wunderland auf den Martinszug, der dieses Jahr von einer Sankt Martina angeführt wurde. Mit unseren bunten Laternen sind wir singend durch die Nachbarschaft gezogen. Der Elternbeirat hat für alle Gruppen Riesenweckmänner gebacken, die wir dann unter allen Kindern und Familien aufgeteilt haben. Wir bedanken uns bei den Nachbarn, die ihre Häuser und Vorgärten so großartig geschmückt hatten und bei den fleißigen Bäckern aus dem Wunderland.

Von der Raupe zum Schmetterling

Die Kinder im KiKu Wunderland haben Anfang Mai Raupen bekommen, denen sie beim Wachsen zu gucken konnten, sowie beim verpuppen . Nach der spannenden Wartezeit sind die ersten Schmetterlinge geschlüpft und wurden nach ein paar Tagen in die Freiheit entlassen . Die Gruppen habe unterschiedlich die Thematik erarbeitet. Eine Gruppe hat sich einen Schmetterlingskalender erstellt, die anderen haben eine Art Tagebuch geführt oder es wurden Raupen und Schmetterlinge gebastelt.

St. Martin im KiKu Wunderland

St. Martin lehrte uns zu teilen und anderen die in Schwierigkeiten stecken zu helfen und eine Freude zu machen.  Auch in den schweren Zeiten der Corona-Pandemie lässt es sich das KiKu Wunderland nicht nehmen, dies mit den Kinder zu Zelebrieren. Die Vorbereitungen begannen mit dem Laternen basteln und dem Bekleistern von gespendeten und gesammelten Marmeladengläsern, welche wir auf dem ganzen Außengelände verteilten. Diese konnten dann mit einer „LED-Teelichter-Spende“ der Elternschaft und dem Elternbeirat erleuchtet werden. Eine richtig besinnliche Atmosphäre bekam unser Außengelände dann noch durch einige Lichterketten und so fand am Dienstagabend den 10.11.2020 für eine Stunde ein St. Martinsfest für die Kinder ohne Eltern statt. Unsere Vorschulkinder haben die St. Martinsgeschichte vorgespielt und anschließend haben wir den Abend gemeinsam mit Punsch, Kakao und natürlich einem Weck-Mann für jedes Kind ausklingen lassen. Besonders in dieser Zeit wollen gemeinsam daran denken das es wichtig ist, Menschen zu helfen denen es nicht so gut geht wie uns.